Einladung zur Jahressitzung 2018

Hiermit lädt die Badmintonabteilung der TuS Neuhofen alle Mitglieder recht herzlich zur diesjährigen Jahressitzung ein. Diese findet am 28.05.2018 um 19:30 Uhr in Neuhofen im blauen Saal statt. Wir freuen uns über euer Erscheinen.

Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung am 28.05.2018

  1. Begrüßung
  1. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  2. Verlesung des Protokolls von 2017
  3. Berichte der Amtsträger
  4. Entlastung der Amtsträger
  5. Wahl der Amtsträger
  6. Anträge / Sonstiges
  7. Minimannschaftsturnier

    ENDE

Veröffentlicht unter News

TuS Neuhofen steigt auf in die Regionalliga!!!

Geiles Team

Foto by Pascal Histel

Am Ende einer unglaublich spannenden Saison 2015/2016 steht unsere 1.Mannschaft verdient als Meister der Oberliga Südwest an der Spitze der Tabelle und darf somit nächste Saison erstmals in der Vereinsgeschichte in der Regionalliga Mitte aufschlagen! Nach viel Verletzungspech und Ausfällen grenzt es fast schon an ein Wunder wie sich die Mannschaft doch noch an die Tabellenspitze kämpfen konnte und dann am letzten Spieltag der Saison nach 0:3 Rückstand noch das entscheidende 4:4 gegen Wiebelskirchen sicherte. Besonderer Dank gebührt hier vor allem den Ersatzspielern Jessica Bossert, Maike Stritzinger und Daniel Häfner, die aus der zweiten Reihe zum Teil entscheidende Punkte holten und diesen Aufstieg mitgetragen haben!  Ebenso wie allen anderen Vereinsmitgliedern, Familien und Zuschauern, die uns so tatkräftig unterstützt haben. Zuhause ungeschlagen alle Spiele zu gewinnen, spricht schon Bände über die Athmosphäre in der Rehbachhalle und wie wohl sich die Spieler dort fühlen. Umso mehr freut es uns euch kommende Saison Badminton der Spitzenklasse noch eine Liga höher präsentieren zu können und wir hoffen weiterhin auf eure tatkräftige Unterstützung!

Donald Schulz Sport Cup 2015

 

Zum dritten Mal in Folge fand am Sonntag der „Donald Schulz Sport Cup“ in der Rehbachhalle der TuS Neuhofen statt. Von 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr kämpften insgesamt 39 Paarungen in sämtlichen Doppeldisziplinen des Badmintonsports (Damendoppel, Herrendoppel und Mixed) um den Turniersieg.
Die Organisatoren konnten sich dieses Jahr neben dem Göttinger Sportfachhändler Donald Schulz Sport und der Herstellermarke Oliver über die Zusage des neu in Limburgerhof errichteten Sportiv Fitness Centers als zusätzlichen Sponsor freuen.Im Mixed sowie im Herrendoppel wurde im Gruppensystem mit jeweils vier Vierergruppen gespielt, wobei die ersten beiden jeder Gruppe über Kreuz ins Viertelfinale einzogen. Auch für die Dritt- und Viertplatzierten wurden die Plätze teilweise ausgespielt, sodass jede Paarung ausreichend Spielerfahrung im Verlauf des Turniers sammeln konnte.
Im Mixed setzen sich Daniela Stroot / Yifan Xu (TV Mannheim-Neckarau) gegen Gabi Böttinger / Joachim Didiér (Point’ler) und Jana Kärger / Jochen Rohrbacher (Sportiv Fitness Center) durch.
Auch im Herrendoppel konnte sich die Paarung des TV Mannheim-Neckarau (Yifan Xu / Toni Wohlgemuth) den Turniersieg in einem packendem Dreisatzspiel gegen Jochen Rohrbacher / Bernd Seifert (Sportiv Fitness Center / PSV Wiesbaden) sichern. Heinrich Greguletz und Sebastian Jänicke (Netzbeißer) belegten Platz 3.

 

Bei den Damendoppeln wurde in einer Siebenergruppe nach dem Prinzip „Jeder-gegen-Jeden“ gespielt. Mit über 40% hatten die Damen den höchsten Dreisatzanteil des Turniers und lieferten den Zuschauern spannende Spiele. Auch hier ging der Titel zum Schluss mit nur einem verlorenen Spiel nach Mannheim-Neckarau (Michaela und Daniela Stroot). Dicht gefolgt von Jana Kärger / Sarah Lang (Sportiv Fitness Center / PSV Wiesbaden) und Anja Katholing / Julia Just (SV FunDortelweil / BC Römerberg) auf den Plätzen 2 und 3.

 

Nach knapp über 8 Stunden Spielzeit folgten um 18 Uhr die Siegerehrung und eine große Verlosung von Sachpreisen, welche von den Sponsoren Donald Schulz Sport und der Firma Oliver zur Verfügung gestellt wurden. Am Ende des Tages waren die Teilnehmer sichtlich erschöpft aber auch deutlich zufrieden. Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier im Frühjahr 2016.

 

Erfolgreiche Teilnahme am Barthel-Cup in Markgröningen

Erfolgreiche Teilnahme am Barthel-Cup in Markgröningen beim 22. Barthel Cup in Markgröningen – in der Nähe von Stuttgart – trat die Badmintonabteilung des TuS mit 2 Mannschaften an. Die 1. Mannschaft trat mit den Herren Timo Kettner, Sebastian Gaag und Patrick Strese sowie Nadine Schermer und Maike Stritzinger bei den Damen in der A-Gruppe an. Am Ende erreichte die 1. Mannschaft nach 5 harten Spielen das Endspiel gegen die in der Regionalliga startende SG Metzingen/Tübingen. Nachdem das Herrendoppel gewonnen wurde konnte leider kein weiterer Erfolg verbucht werden, so dass man gegen das eine Klasse höher spielende Team 1:6 verloren hat. Die 2. Mannschaft bestehend aus Frando Sinaga, Axel Greissel und Bernd Kohlenbach bei den Herren, sowie Daniela Kasper und Bianca Jöhl bei den Damen starteten mit einer Niederlage gegen den späteren Sieger der B-Gruppe TV Dieburg/Groß ZimmernII. Da die weiteren Spiele alle gewonnen wurden, konnte das Turnier mit einem hervorragenden 5. Platz beendet werden. Somit startet die Saisonvorbereitung mit einem erfreulichen Ergebnis, allerdings muss für die kommende Spielzeit noch der Weggang von Jonathan Collet aus der 1. Mannschaft kompensiert werden. Mannschaftskapitän Timo Kettner ist fleissig auf der Suche und hofft eine entsprechende Verstärkung zu Saisonbeginn präsentieren zu können.

1. Mannschaft – Doppelauswärtsspieltag im Rheinland

Dieses Wochenende musste die 1.Mannschaft der TuS Neuhofen auf Odyssee ins Rheinland. So war man Samstags Abends zu Gast beim BC Trier und nachdem sich das erste Erstaunen über die einheimischen Spielberichtsgewohnheiten und den Willen uns die ersten Punkte abzunehmen gelegt hatte, ging es auch schon los!Im 1.Herrendoppel hatten Timo Kettner und Sebastian Gaag keinerlei größere Probleme den ersten Punkt einzufahren. Anders sah es da schon im 2.Herrendoppel und im Damendoppel aus. Beide mussten sich den Sieg über 3 Sätze erkämpfen.Im anschließenden 1.Herreneinzel schaffte es Philip Lieber nicht genügend Druck auf Timo Kettner auszuüben und so hatte man schon mal 4 Punkte auf dem Konto stehen.Im anschließenden Dameneinzel verkürzten die Trierer dann auf 1:4, da Maike Stritzinger ihrer Angstgegnerin Linda Kern nicht viel entgegenzusetzen hatte.Auch Daniel Häfner fand an diesem Tag kein wirkliches Rezept im 3.Herreneinzel gegen seinen japanischen Kontrahenten. Zur Zufriedenheit der Neuhöfner setzte sich dann Sebastian Gaag im 2.Herreneinzel gegen seinen sichtlich motivierten Gegner Christian Franzen durch und bescherte uns den wichtigen 5. Punkt.Für das Tüpfelchen auf dem i sorgten dann Nadine Schermer und Jonathan Collet im Mixed und so hieß es am Ende 6:2 für die TuS Neuhofen!

Im Anschluss ging es dann gleich weiter Richtung Mendig, um uns in unserer Übernachtungsmöglichkeit im doch recht versteckten Laacher-Seehaus einzuquartieren wo uns auch bereits sehnsüchtig das Empfangskomitee erwartete.Am kommenden Morgen ging die Reise dann weiter Richtung Remagen zum nächsten Auswärtsspiel. Zu unserer psychischen Demoralisierung hatten die Remagener extra an diesem Morgen einen gigantischen Triathlon organisiert, sodass es für uns aufgrund von Absperrungen und unzähliger Feuerwehrmänner kein Durchkommen gab.Ihr Füchse! Letztendlich schickte man uns dann aber doch noch Feuerwehrmann Ingo vorbei, der uns mit seinem Feuerwehrauto durch diverse Absperrungen bis zur Halle eskortierte.Während bei Daniel Häfner und Jonathan Collet an diesem Morgen leider garnichts klappte im 2.Herrendoppel, schafften es unsere Mädels gerade noch so im dritten Satz mit 21:19 den Herzinfarkt des Mannschaftsführers abzuwenden.Auch Sebastian Gaag und Timo Kettner vollführten im 1.Herrendoppel wahrlich kein Glanzspiel, fuhren den Punkt aber dennoch sicher nachhause.Im Dameneinzel von Nadine Schermer schlichen sich völlig ungewöhnlich dann auch haufenweise leichte Fehler ein, wodurch am Ende etwas die Nerven fehlten und der Punkt mit 19:21 im dritten Satz an die starke Remagener Dame ging. Jonny der Kojote im 3.Herreneinzel überrannte seinen Gegner förmlich im erstens Satz, dem einfach nichts zu gelingen schien. Im 2.Satz versuchte er dann wirklich alles menschenmögliche ihn wieder ins Spiel zu bringen, um letztendlich mit 22:20 den 3ten Punkt für die TuS zu holen. Timo Kettner musste dann im 1.Herreneinzel gegen den noch sehr jungen, talentierten und sichtlich motivierten Tobias Mund ran.In einem fehlerlastigen Spiel setzte sich die Erfahrung durch und Neuhofen sicherte sich mit 21:14 und 21:14 den 4ten Punkt. Sebastian Gaag durfte dann wie am Vortag über die Distanz von 3 Sätzen ran. Nach Schwierigkeiten im 2ten Satz, setzte er sich dann letztendlich aber doch souverän mit 21:11 im 3ten durch. Somit blieb nur noch das Mixed von Daniel Häfner und Maike Stritzinger. Leider ging hier stellenweise wieder ziemlich wenig und man musste sich trotz guter kämpferischer Leistung und eines Bananenschalen-Anschlags am Ende des 3ten Satzes mit 19:21 geschlagen geben. Der wohl knappste Sieg bisher und fast zum Stolperstein geworden. Dennoch: 5:3 ist ein Sieg und das ist alles was zählt. Man steht nun nach bereits 4 Spielen mit 8:0 an der Tabellenspitze der Rheinlandpfalzliga. Jetzt steht erst mal eine kleinen Rundenpause an, bevor es dann mit dem nächsten Heimspiel gegen Hechtsheim weitergeht!

1.Mannschaft greift wieder an!

Nach dem mehr als unglücklichen Abstieg wegen 1 Punkt aus der Oberliga-Südwest letzte Saison, hatte man sich wieder neu gesammelt und sich den sofortigen Wiederaufsteig als Ziel gesetzt.Leider erwischte die Mannschaft schon bereits Mitte des Jahres das Umknickfieber und so folgte nach Daniel Häfner und Jonathan Collet auch noch Timo Kettner 8 Wochen vor Rundenbeginn dem neuen Trend.Wenn man jetzt noch in Betracht zieht, dass Sebastian Gaags Körper einer Wundertüte gleicht und man nie weiß welche Verletzung er als nächstes zieht, so waren dies ja beste Vorraussetzungen!Doch ein verletztes Tier ist ja bekanntlich umso gefährlicher! Während Sebastian Collet nach Herxheim und Julia Flada studiumsbedingt nach Neuwied abgewandert waren, kehrte nun nach einem Jahr Abstinenz Nadine Schermer aus Schwetzingen zurück um dieses geile Team zu verstärken.

Und so ging es gleich am ersten Spieltag auswärts gegen den vermeintlichen Hauptkonkurrenten BCW. Hütschenhausen. Während Maike Stritzinger und Nadine Schermer relativ ungefährdet im Damendoppel den ersten Punkt für Neuhofen holten, so hatten Jonathan Collet und Daniel Häfner schon einen schwereren Brocken im 2.Herrendoppel zu bewältigen. Extra für uns aus der Versenkung ausgegraben, standen sie dem sichtlich uneingespielten Team SchiSchu gegenüber und setzten sich nach tollem Spiel ebenfalls etwas überraschend in zwei Sätzen durch. Beflügelt durch die 2:0 Führung ließen dann auch Sebastian Gaag und Timo Kettner im 1.Herrendoppel nichts anbrennen und holten den dritten Punkt.Während Nadine Schermer im Dameneinzel keinerlei Probleme zeigte, fanden Jonathan Collet im 2. Herreneinzel und Daniel Häfner im 3.Herreneinzel leider überhaupt nicht in Spiel und gaben die Punkte an die Gegner. Das 1.Herreneinzel und somit den Siegpunkt verbuchte dann Timo Kettner gegen Pascal Histel für sich und durfte sich mit dem Rest der Mannschaft nach Sebastian Gaags und Maike Stritzingers souveränem Mixedsieg über einen wichtigen 6:2 Start freuen.

Am nächsten Morgen empfing man dann gleich den Aufsteiger BV Kaiserslautern zum ersten Heimspiel der neuen Saison. Immer wieder schön alte Bekannte zu treffen! Zu den Spielen lässt sich sagen, dass sowohl alle Doppel, als auch alle Herreneinzel wie erwartet völlig ungefährdet nach Neuhofen gingen.Hierbei sei vermerkt, dass Timo etwas Angst vor Ivans angedrohter Revanche fürs Rückspiel hat und jetzt trainieren wird bis zum umfallen!Ein wahrer Krimi entwickelte sich dann aber im folgenden Dameneinzel.In einem tollen kämpferischen Spiel musste Maike Stritzinger über die volle Distanz von 3 Sätzen bis hin zur Verlängerung gehen und plötzlich….da regte sich etwas!!! Man sah Ehrgeiz, Wut, Kampfgeist in Maike aufblitzen! Ungeahnte Emotionen! und mit deren Hilfe holte sie auch den 7ten Punkt mit 25:23 nachhause! yeah baby! weiter so! Gefesselt davon wie spannend so ein enges Badmintonspiel doch sein kann, ließen sich dann auch Nadine Schermer und Daniel Häfner fast dazu hinreißen es im Mixed ähnlich zu machen. Doch auch sie behielten im 3ten Satz die Nerven und komplettierten einen unerwartet hohen 8:0 Sieg. So führt man nun nach dem ersten Wochenende die Rheinlandpfalzliga mit 4:0 Zählern an und plant diese Position bis zum Ende zu verteidigen!

2. Mannschaft – Mäßiger Start in der Verbandsklasse

Neue Runde, Neue Mannschaft. Bedingt der vielen Abgänge, wurde die Mannschaft bis auf Daniela Kasper und Marcus Höll komplett neu aufgebaut. Verstärken werden uns Sabrina Rodriguez da Silva frisch aus Brasilien eingeflogen (ehemalige BaWü Spielerin), Rudolf Klaus aus KiBo, Bernd Kohlenbach aus Hannover und unser letztjähriger Ersatzspieler Aleks Udovc.

Mit dem Aufsteiger aus Kaiserslautern zu Beginn, sollten auch die ersten 2 Punkte geholt werden. Den ersten Sieg gab es im DD zu verbuchen wo unsere Damen stark aufspielten und in 2 Sätzen nichts anbrennen ließen. Der 2. Punkt wurde parallel dazu im 1HD härter in 3 Sätzen erkämpft, wobei der dritte Satz mit 21:9 nicht mehr stark gefährdet war. Danach gab es den ersten Dämpfer im 2.HD welches Ersatzgeschwächt antreten musste. Thorsten Martin und Aleks kamen nicht über ein 18:21 und 15:21 hinaus. Auch im DE konnte Sabrina noch nicht mit alter Stärke aufspielen womit es am Schluss bei einer starken Gegnerin leider auch nicht reichte. Danach starteten Parallel die Herreneinzel, wo Aleks und Thorsten zwei sehr starken Indern gegenüber standen welchen sie nicht Paroli bieten konnten. Damit stand es dann auf einmal 2:4, der Sieg dahin und selbst ein Unentscheiden war nun gefährdet. Mit mäßiger Leistung, welche aber auch den schwülen Temperaturen in der Halle geschuldet war, konnte Marcus dann das 1.HE im dritten Satz mit 21:13 entscheiden womit es dann am Mixed lag den entscheidenden Punkt zu holen. Dani und Rudi, beide noch nicht perfekt abgestimmt taten sich hier auch sehr schwer und konnten erst nach hart umkämpften dritten Satz mit 21:18 dann doch als glückliche Sieger vom Platz gehen.

Immerhin war somit der erste Punkt gerettet.

Am vorverlegten 2.ten Spiel stand mit BSG Neustadt 3 ein ähnlich neu zusammengwürfeltes Team uns gegenüber. Ersatzgeschwächt half hier Mark Vollmer bei uns aus. Gestartet mit dem 2.HD un dem DD gab es dann auch schon den ersten Dämpfer. Beide Doppel gingen nach harten Kampf im dritten Satz verloren. Bei den Herren versagten im 3. Satz leider die Nerven nach stark zurückgekämpften gewonnen 2. Satz. Bei den Damen merkte man, dass nach der kurzen Zeit noch ein wenig die Abstimmung fehlt. Das machte sich dann leider im 3 Satz bemerkbar welcher dann 21:13 an Neustadt ging. Bis zur Rückrunde wird hier das Blatt aber bestimmt gewendet. Ohne Probleme hingegen holte das 1.HD in 2 Sätzen dann aber den wichtigen 1 Punkt zum 1:2. Im Dameneinzel sah sich Sabrina dann wieder einer sehr starken Gegnerin gegenüber und konnte leider keinen Punkt holen. Auch im 3.HE konnte Mark als Ersatzspieler nicht den wichtigen Punkt holen und verlor knapp in 2 Sätzen. Es galt mal wieder aus einem 1:4 noch ein Unentschieden herauszuholen. Im 1.HE holte Marcus den 2.Punkt nach 3 Sätzen nach Neuhofen. Parallel dazu verlor leider Aleks in extrem hart umkämpften Spiel in 3 Sätzen gegen seinen Gegner, gegen welchen er das vorige Jahr noch gewonnen hat. Damit war das Spiel leider verloren und das immer besser zusammenspielende Mixed konnte mit dem 3. souverän erspielten Punkt nur noch die Schönheitskorrektur zum 3:5 erzwingen.

Insgesamt also ein ernüchternder Start mit 1:3 Punkten gegen Mittelstarke Gegner wo wichtige Punkte zu holen gewesen wären. Allerdings auch zum Teil erwartbar, da die Mannschaft einfach noch nicht so gut eingespielt ist. In den weiteren Spielen wird sich Zeigen welches Potential die Mannschaft noch zu bieten hat.

Homepage wieder online

Nachdem es Probleme gab bez. der Version unseres CMS-Systems wurde dieses nun auf die aktuelle Version gehoben.

Es gibt zwar noch ein paar kleine Probleme, wie das z.B. die Bildergallerie zur Zeit noch nicht funktioniert, aber die werden in den nächsten Tagen noch gefixt.

Es darf also wieder gerüttelt werden.

Edit: Die Bildergallerie wurde neu erstellt und befüllt.

Jahressitzung 2013

Am Dienstag den 19.04.2013 um 19.15 Uhr fand über der TuS-Gaststätte die diesjährige Jahressitzung der Abteilung Badminton statt. Das Ergebnis der Ämterwahlen:

 

Neuwahlen:

Abteilungsleiter: Timo Kettner (vorher Wolfgang Lorey)

Stellvertreter: Wolfgang Lorey (vorher Timo Kettner)

Kassenwart: Sebastian Gaag (vorher Pamela See)

Kassenprüfer: Maike Stritzinger und Wolfgang Lorey ( vorher Wolfgang Gaag und Diether Hess)

Sportwart: Marcus Höll (vorher Jonathan Collet)

Jugendwart 1 : Dennis Peter (vorher Bianca Jöhl)

Pressewart: Wolfgang Lorey (vorher Wolfgang Gaag)

Protokollführer: Timo Kettner

 

Wiederwahlen:

Ballwart: Maike Stritzinger

IT-Wart: Marcus Höll

 

Wir bedanken uns sowohl bei den vergangenen Amtsträgern für die oft jahrelang gut geleistete Arbeit für die Abteilung, als auch bei den neu gewählten Amtsträgern, die einen Teil ihrer Zeit dafür nutzen diese Abteilung zukünftig zu tragen.

Ein besonderer Dank geht hier an unseren ehemaligen Abteilungsleiter Wolfgang Lorey, der einen sehr großen Anteil daran hat, dass die Badmintonabteilung da ist, wo sie heute steht. Auch wenn er derzeit nicht aktiv ins Spielgeschehen eingreifen kann, so gibt es unter uns wohl keinen der bestreiten würde, dass er die Seele der Abteilung ist. Stets engagiert, selbstlos und das auf eine unverkrampfte Art, die immer für ein tolles Klima sorgt. Danke für alles! und danke, dass du uns weiterhin als Stellvertreter erhalten bleibst!